SpVgg Kammerberg zeigt Schwächen bei Erfolg gegen SC Fürstenfeldbruck

  1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Erstellt:

Kommentare

Die SpVgg Kammerberg (weißes Trikot) gewann ihr Testspiel gegen Fürstenfeldbruck.

Die SpVgg Kammerberg (weißes Trikot) gewann ihr Testspiel gegen Fürstenfeldbruck. © Michalek Niklas Kiermeier

Starke Windböen und ein schwächelndes Flutlicht haben es den Fußballern der SpVgg Kammerberg und des SC Fürstenfeldbruck schwer gemacht.

Kammerberg – Zwar stellten sich die Bezirksliga-Männer der Spielvereinigung besser auf diese Bedingungen ein, zeigten am Mittwoch bei ihrem 3:2-Testspielsieg beim Kreisligisten aber Schwächen.

In der dritten Minute erlaubten sich die Gäste einen Ballverlust im Aufbau. „Der Konter ist uns dann gleich einmal um die Ohren geflogen“, sagte SpVgg-Spielertrainer Matthias Koston über das 0:1 durch Nabil Tcha-Zodi. Die Gäste konterten durch Marius Cosa, der eine Kombination zum 1:1 abschloss (12.). Doch wenig später patzten die Gäste erneut: Wieder verloren sie die Kugel, diesmal bestrafte Haris Cehic den Fehler – das 1:2 (15.).

In der zweiten Hälfte drehte die SpVgg das Ergebnis. Niklas Kiermeier verwandelte den Elfmeter nach einem Handspiel zum 2:2 (73.). Und in der 82. Minute markierte Peter Gschrey nach einer Balleroberung im vorderen Drittel und einer scharfen Flanke den Siegtreffer. „Das Ergebnis ist zweitrangig. Es kommt darauf an, wie gespielt wird. Und da sind wir noch weit von dem entfernt, was wir uns vorstellen“, resümierte Koston.  (Moritz Stalter)

Read More

Leave Your Comments

Your email address will not be published.

Copyright 2011-2021. All Rights Reserved